Umweltbildungszentrum der Wallonischen Region

Unsere Vision ist eine lebenswerte und zukunftsfähige Welt für uns Menschen und für die Tiere und Pflanzen, die mit uns auf dieser Erde leben.

Unsere Mission ist es daher, zu den Themen rund um Natur, Umwelt und Nachhaltigkeit zu informieren, zu sensibilisieren, aufzuklären und auszubilden.

Wir möchten den Bürger direkt ansprechen, ihn mit Rat und Tat darin unterstützen, sein Leben nachhaltig und enkeltauglich zu gestalten.

Ein besonderes Augenmerk unserer Arbeit liegt dabei auch auf der Sensibilisierung der Kinder und Jugendlichen, den Bürgern von morgen. Wir möchten sie für Natur begeistern, ihnen unsere Umwelt nahe bringen, so dass sie sie schätzen und lieben lernen. Wir möchten ihnen erklären, welche Auswirkungen ihre Konsumentscheidungen haben. Wir möchten ihnen zeigen, wie sie durch kleine Gesten im Alltag Einfluss nehmen können auf die Qualität unserer Umwelt. Und nicht zuletzt können sie ihr Wissen an ihre Eltern, Geschwister und Freunde weitergeben und so einen großen Unterschied machen!

Umweltbildung im Netzwerk: Die CRIE-Zentren

Als ostbelgisches Zentrum für Umweltbildung und Nachhaltigkeit ist Haus Ternell auch von der Wallonie anerkannt und wird von dieser im Rahmen des CRIE-Netzwerks unterstützt.

Das Akronym CRIE steht für „Centre Régional d’Initiation à l’environnement“. Auf Deutsch bedeutet dies „Regionales Zentrum für Umweltbildung“.

Dieses Netzwerk besteht aus 11 umweltpädagogischen Zentren in der gesamten Wallonie, deren Aufgaben folgendermaßen definiert sind:

  • Erarbeitung und Organisation von umweltpädagogischen Aktivitäten und Animationen für Schulen sowie im Rahmen von außerschulischen Angeboten, Ferienlagern usw.;
  • Anbieten von Ausbildungen in umweltrelevanten Bereichen;
  • Erarbeitung und Zurverfügungstellung von Animationsmethoden sowie die Erstellung von didaktischem Material;
  • Sonstige Angebote: Dokumentation, Unterstützung bei Schulprojekten, Unterstützung lokaler Initiativen zu Natur- und Umweltthemen usw.

Grundlage unserer Arbeit ist – wie bei allen CRIE-Zentren – eine aktive, erfahrungsbasierte Pädagogik, bei der die/der Lernende im Mittelpunkt steht, so dass sie/er zu einem verantwortlichen Akteur ihrer/seiner eigenen Entwicklung werden kann. Durch den direkten Kontakt mit der Natur und dem Lebendigen möchten wir den Menschen ihre Verbindung mit der Umwelt bewusst machen, mit der sie in einer ständigen Beziehung stehen, ohne die kein Leben möglich wäre.
Unser Ziel ist dabei die Förderung einer nachhaltigen Entwicklung unserer Gesellschaft. Dazu gehören auch Werte wie Solidarität, Toleranz, Selbstständigkeit, Verantwortlichkeit und Eigeninitiative.

Weiterführende Links :