Zu pittoresken und romantischen Naturräumen

Geführte Vennwanderung.

Das Hohe Venn bietet seinen Besuchern eine vielfältige Landschaft. Bekannt sind vor allem seine Hochmoore. Bei dieser Tour werfen wir zwar am Ausgangspunkt einen Blick auf das Wallonische Venn und in der Weite auf das Zwei-Serienvenn. Es  geht aber weiter am Rande des Wallonischen Venns zum Naturparkzentrum Botrange. Bei einem kurzen Abstecher über den dortigen Lehrpfad erfahren die Teilnehmer allerlei Interessantes über das Hohe Venn. Dann aber wandern wir abseits der Hochmoore und lenken unsere Blicke vor allem auf Nadel-und Laubwälder mit ihrer pittoresken Vegetation. Hier gibt es die unterschiedlichste Flora zu bewundern, sie reicht von beeindruckenden Blumen bis hin zu den unterschiedlichsten Moosen, Farnen und Flechten. Vorbei geht es an einigen Hügeln, die in schneereichen Wintern sogar zur Skiabfahrt einladen. Es begleitet uns der Bach „Ghaster“, und wir laufen auf bequemen Wegen zu unserem ersten Ziel, der guten alten Bayehonmühle, die am Unterlauf des romantischen Bayehonbachs liegt. Nach einer erholsamen Pause – möglichst im romantischen Garten der Mühle –  geht es auf urigen Wegen sehr naturnah weiter. Ging es bis zur „Mühle“ vor allem bergab, geht es nunmehr erst leicht und dann etwas steiler bergauf. Kein Wunder, denn  wir erreichen die spektakulären „Kaskaden des Bayehonbachs“. Dieser Wasserfall ist mit 9 Metern Fallhöhe der höchste im ganzen Venn. Aber schon wartet ein weiteres Ereignis auf uns. Die „Eiche aller Eichen“. Sie steht seit über 500 Jahren dort und ist seit 1935 als Naturdenkmal geschützt. Der Bayehonbach begleitet uns noch weiter. Schöne Ausblicke auf Venngebiete werden uns geboten, bevor wir über das Venngebiet „Neur  Lowé“ -zu unserem Ausgangspunkt zurückkehren.

Details

  • Naturführer:
    D. Schneider, dipl. Naturführer
  • Kilometer:
    14km
  • Anmeldung:
    bis 30.04.
  • Preis Erwachsene:
    9,- €
  • Preis Kinder:
    5,- €
  • Anmerkung:
    Wenig anstrengende Genusswanderung.
    Einkehrmöglichkeit Moulin de Bayehon, ansonsten bitte Rucksackverpflegung vorsehen.
  • Treffpunkt:
    Parkplatz am Signal de Botrange (N676), (B)

Anfrage stellen

  • Persönliche Infos

  • Infos zu den Aktivitäten

  • Was passiert mit meinen Daten? Zur Datenschutzregelung
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.