Pilzlehrschule

Icon Ausbildungen
Ausbildungen

Faszination Pilz – Die meisten Menschen wissen den Pilz auf ihrem Teller zu schätzen, aber was ein Pilz tatsächlich für ein unglaublich faszinierendes Lebewesen ist, und welche Bedeutung Pilze für unsere Ökosysteme haben, wissen nur die Allerwenigsten.

Tauchen Sie mit uns ein in die Welt der Pilze und lernen Sie in Theorie und Praxis die verschiedenen Pilzarten kennen.

Dazu bieten wir einen 3-monatigen Grundkurs sowie einen 3-tägigen Aufbaukurs zum Thema Pilze an.

Grundkurs

Der Grundkurs ist für Anfänger ausgelegt und erfordert keine Vorkenntnisse.
Auf Wunsch kann jeder Teilnehmer eine Abschlussprüfung ablegen.

Dauer

10 Termine von September bis November jeweils samstags von 10 bis 16:30 Uhr.

Themen

  • Allgemeine Einführung in die Pilzkunde
  • Sprödblätter (Täublinge und Milchlinge)
  • Röhrenpilze (Röhrlinge)
  • Flechten
  • Blätterpilze
  • Nichtblätterpilze
  • Röhrenpilze (Porlinge)
  • Mikroskopieren von Pilzen
  • Das Gift der Pilze
  • Abschlussprüfung

Die Termine sind auch einzeln buchbar. Hier finden Sie die jeweiligen Daten und Preise.

Kosten

340,- Euro für den gesamten Kurs

Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 8 Personen.

Urkunde

Nach erfolgreicher schriftlicher Prüfung wird ein Zertifikat verliehen.

Aufbaukurs

Der 3-tägige Aufbaukurs richtet sich an Teilnehmer des Grundkurses und Pilzerfahrene, die ihr Artenwissen in praktischen Bestimmungsübungen vertiefen möchten.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit, im Haus Ternell die Prüfung zum Pilzsachverständigen (PSV) nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Mykologie e.V. (DGfM) abzulegen.

  • Was ist ein Pilzsachverständiger?

    Ein Pilzsachverständiger (PSV) ist ein von der DGfM geprüfter Pilzkenner. Er kann ihm vorgelegte Pilze bestimmen und ihren Speisewert einschätzen. Er kennt die Grundlagen der Mykologie, ökologische Zusammenhänge, Schutzbestimmungen und Gesetzesgrundlagen.

    Der PSV klärt Pilzsammler und Interessierte über Schutzbestimmungen, ökologische Zusammenhänge und einzelne Pilzarten auf. Er berät ratsuchende Pilzsammler und Kliniken in Fragen der Giftigkeit oder Essbarkeit von Pilzarten. Er organisiert und leitet beispielsweise Pilzlehrwanderungen und -ausstellungen und steht für Presseanfragen zur Verfügung.

    (Quelle: https://www.dgfm-ev.de)

Dauer

3 Termine jeweils sonntags von 10 bis 16:30 Uhr in den Monaten September und Oktober.

Kosten

90,- Euro zuzüglich Prüfungsgebühr

Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 4 Personen.

Anfrage stellen

  • Persönliche Infos

  • Datumsformat:TT Punkt MM Punkt JJJJ
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.