Infoveranstaltung für Bauherrn zum Thema Abwasserklärung

Sie bauen ein Haus oder möchten ein altes Gebäude renovieren oder vergrößern? Sie haben noch keine Idee, was mit Ihrem Abwasser geschehen soll?

Seit einigen Jahren regeln die PASH-Pläne (Plan d’Assainissement par Sous-bassin Hydrographique) die Abwasserverwaltung in allen Zonen. In den kollektiven Abwasserzonen (KAZ), früher als “Kanalisierte Zonen” bezeichnet, werden die Abwässer in einem Kanalsystem gesammelt und mittels Kollektoren einer Sammelkläranlage zugeführt.

In den autonomen Abwasserzonen (AAZ), früher als “individuelle Klärzonen” bezeichnet, sind die Hauseigentümer für die Klärung ihrer Abwässer selber verantwortlich.

Je nach Zone, in der sich Ihr Gebäude befindet, gelten bestimmte Verpflichtungen für Ihre Abwässerklärung. Ungeachtet dieser Regelung ist es grundsätzlich verboten, Abwässer, (selbst nach einer Klärung) auf öffentliche Flächen (Gräben, Straßenränder, etc.) zu leiten.

Die Infoveranstaltung soll besonders Bauherren in den autonomen Abwasserzonen eine Hilfestellung geben. Wir stellen Ihnen die interaktive Webseite www.monepuration.be vor und simulieren anhand Ihrer individuellen Situation die Maßnahmen, die Sie beim Bau oder Umbau berücksichtigen müssen.

Details

  • Anmeldung:
    bis zum 8. April 2019. Bitte teilen Sie uns bei der Anmeldung die genaue Lage Ihres Gebäudes mit (Straße, Hausnummer, Gemeinde), damit wir im Vorfeld die Situation anhand der PASH-Pläne einordnen können.
  • Anmerkung:
    Die Veranstaltung findet im Rahmen des durch LEADER* geförderten Projektes „Unsere Gewässer und ihre Abwassersituation“ statt.

    *Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.
  • Treffpunkt:
    Haus Ternell

Anfrage stellen

Belangrijk!

Aanmeldingen zeer kort vantevoren, op de dag zelf, kunnen wij alleen telefonisch aannemen +32 (0)87 55 23 13